Da­ten­schutz­er­klä­rung

Wir mes­sen dem Da­ten­schutz gro­ße Be­deu­tung bei. Die Er­he­bung und Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ge­schieht un­ter Be­ach­tung der gel­ten­den da­ten­schutz­recht­li­chen Vor­schrif­ten, ins­be­son­de­re der Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung (DS­GVO).

Name und An­schrift des Ver­ant­wort­li­chen

Ver­ant­wort­li­cher für die Er­he­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten im Sin­ne von Art. 4 Nr. 7 DS­GVO ist:

Dr. Lü­schow GmbH + Co. KG
In­dus­trie­stra­ße 18
32609 Hüll­horst

Tel. +49 (0)5744/​50720-0
Fax +49 (0)5744/50720-29

Mail: info@dr-lueschow.de

Amts­ge­richt Bad Oeyn­hau­sen HRA 6594
USt-IdNr. DE 250397195
Steu­er-Nr. 5331/​5706/​0470

Ge­schäfts­füh­rer: Bernd Lü­schow

All­ge­mei­nes zur Da­ten­ver­ar­bei­tung

  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
    Wir ver­ar­bei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten un­se­rer Nut­zer grund­sätz­lich nur, so­weit dies zur Be­reit­stel­lung ei­ner funk­ti­ons­fä­hi­gen Web­site so­wie un­se­rer In­hal­te und Leis­tun­gen er­for­der­lich ist. Die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten un­se­rer Nut­zer er­folgt re­gel­mä­ßig nur nach Ein­wil­li­gung des Nut­zers. Eine Aus­nah­me gilt in sol­chen Fäl­len, in de­nen eine vor­he­ri­ge Ein­ho­lung ei­ner Ein­wil­li­gung aus tat­säch­li­chen Grün­den nicht mög­lich ist und die Ver­ar­bei­tung der Da­ten durch ge­setz­li­che Vor­schrif­ten ge­stat­tet ist.
  2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten
    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
    Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
    Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Datenlöschung und Speicherdauer
    Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

Wel­che Da­ten wir ver­wen­den und war­um

  1. Zugriffsdaten
    Wir sammeln Informationen über Sie, wenn Sie diese Website nutzen. Wir erfassen automatisch Informationen über Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interaktion mit uns und registrieren Daten zu Ihrem Computer oder Mobilgerät. Wir erheben, speichern und nutzen Daten über jeden Zugriff auf unsere Website (sogenannte Serverlogfiles).
    Wir nutzen diese Protokolldaten ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profilerstellung für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung unsererWebsite, aber auch zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher auf unserer Website (traffic) sowie zum Umfang und zur Art der Nutzung unserer Website und Dienste, ebenso zu Abrechnungszwecken, um die Anzahl der von Kooperationspartnern erhaltenen Clicks zu messen. Aufgrund dieser Informationen können wir personalisierte und standortbezogene Inhalte zur Verfügung stellen und den Datenverkehr analysieren, Fehler suchen und beheben und unsere Dienste verbessern.
  2. Cookies
    Wir verwenden sogenannte Session-Cookies, um unsere Website zu optimieren. Ein Session-Cookie ist eine kleine Textdatei, die von den jeweiligen Servern beim Besuch einer Internetseite verschickt und auf Ihrer Festplatte zwischengespeichert wird. Diese Datei als solche enthält eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Diese Cookies werden gelöscht, nachdem Sie Ihren Browser schließen.
    Wir verwenden in geringem Umfang auch persistente Cookies (ebenfalls kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden), die auf Ihrem Endgerät verbleiben und es uns ermöglichen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Diese Cookies werden auf Ihrer Festplatte gespeichert und löschen sich nach der vorgegebenen Zeit von allein. Ihre Lebensdauer beträgt 1 Monat bis 10 Jahre.
    Sie kön­nen Ih­ren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Set­zen von Coo­kies vor­ab in­for­miert wer­den und im Ein­zel­fall ent­schei­den kön­nen, ob Sie die An­nah­me von Coo­kies für be­stimm­te Fäl­le oder ge­ne­rell aus­schlie­ßen, oder dass Coo­kies kom­plett ver­hin­dert wer­den. Da­durch kann die Funk­tio­na­li­tät der Web­site ein­ge­schränkt wer­den.
  3. Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten benötigen, etwa Name, Adresse, E-Mail-Adresse,  bestellte Produkte, Rechnungs- und Zahlungsdaten. Die Erhebung dieser Daten ist für den Vertragsschluss erforderlich.
    Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der Gewährleistungsfristen und gesetzlicher Aufbewahrungsfristen.
    Die Rechtgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO, denn diese Daten werden benötigt, damit wir unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen können.
  4. E-Mail Kontakt
    Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z. B. per Kontaktformular oder E-Mail), verarbeiten wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen.
    Erfolgt die Datenverarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, bzw., wenn Sie bereits unser Kunde sind, zur Durchführung des Vertrages, ist Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO.
    Weitere personenbezogene Daten verarbeiten wir nur, wenn Sie dazu einwilligen (Art. 6 Abs. 1 S. 1a) DSGVO) oder wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1f) DSGVO).  Ein berechtigtes Interesse liegt z. B. darin, auf Ihre E-Mail zu antworten.

Ihre Rech­te als von der Da­ten­ver­ar­bei­tung Be­trof­fe­ner

Nach den an­wend­ba­ren Ge­set­zen ha­ben Sie ver­schie­de­ne Rech­te be­züg­lich Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten. Möch­ten Sie die­se Rech­te gel­tend ma­chen, so rich­ten Sie Ihre An­fra­ge bit­te per E-Mail oder per Post un­ter ein­deu­ti­ger Iden­ti­fi­zie­rung Ih­rer Per­son an die oben ge­nann­te Adres­se.

Nach­fol­gend fin­den Sie eine Über­sicht über Ihre Rech­te.

  1. Recht auf eine übersichtliche Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
  2. Recht auf Berichtigung und ggf. auch Vervollständigung Sie betreffender personenbezogener Daten
  3. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) Ihrer personenbezogenen Daten
  4. Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen
  5. Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben
  6. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns
  7. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
  8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Wei­ter­ga­be von Da­ten an Drit­te

Grund­sätz­lich ver­wen­den wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten nur in­ner­halb un­se­res Un­ter­neh­mens.

Wenn und so­weit wir Drit­te im Rah­men der Er­fül­lung von Ver­trä­gen ein­schal­ten (etwa Lo­gis­tik-Dienst­leis­ter), er­hal­ten die­se per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten nur in dem Um­fang, in wel­chem die Über­mitt­lung für die ent­spre­chen­de Leis­tung er­for­der­lich ist.

Für den Fall, dass wir be­stimm­te Tei­le der Da­ten­ver­ar­bei­tung aus­la­gern („Auf­trags­ver­ar­bei­tung“), ver­pflich­ten wir Auf­trags­ver­ar­bei­ter ver­trag­lich dazu, per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten nur im Ein­klang mit den An­for­de­run­gen der Da­ten­schutz­ge­set­ze zu ver­wen­den und den Schutz der Rech­te der be­trof­fe­nen Per­son zu ge­währ­leis­ten.

Eine Da­ten­über­tra­gung an Stel­len oder Per­so­nen au­ßer­halb der EU au­ßer­halb des in die­ser Er­klä­rung ge­nann­ten Falls fin­det nicht statt und ist nicht ge­plant.